Kategorie: Hallenturniere

Kein Hallenzauber in Ins!

Am einzigen Hallenturnier in Ins kassierte man zwar nur eine Niederlage, konnte aber auch keinen Sieg feiern. Insgesamt war das von vielen Spielern viel zu wenig Einsatz. Das Startspiel gegen Ins endete dank eines Treffers von Almir 1:1. Ein glücklicher Punkt. Im besten Spiel gegen Italiana konnte man erneut ein 1:1 holen. Torschütze mit einem sehenswerten Treffer war Frede. Danach zeigte man erneut eine schwache Leistung gegen das punktelose Post Solothurn. Am Schluss konnte man erneut nur ein Remis holen. Toni und Bleron steuerten die Tore beim 2:2 bei. Das letzte Spiel verlor man ziemlich sang und klanglos 0:2.Es war ein Spiegelbild des ganzen Turniers. Zielstrebigkeit war ein Fremdwort, ausserdem war es kämpferisch von etlichen Spielern absolut ungenügend. Mit Talent alleine, reicht es eben nicht.

Peinliche Auftritte am Hallenturnier in Sumiswald

Hallenturnier Sumiswald

Nach dem ordentlichen Heimturnier in Ittigen, rechnete man sich doch auch Chancen am Hallenturnier in Sumiswald aus. Das der erste Gegner mit Worb kein einfacher sein würde, war aber schon im Voraus klar. Trotzdem spielten die Jungs doch erfrischenden Hallenfussball und liessen den Ball gut laufen. Dumm nur, das man in zwei Konter lief und deshalb 0:2 hinten lag. Trotzdem blieb man dran und konnte durch Bleron verkürzen. Doch dann stellte man sich wieder nicht gut an und schon hiess es 1:3. Dani’s Anschlusstreffer kam zu spät. So musste man mit einer 2:3 Niederlage ins Turnier starten.

Continue reading „Peinliche Auftritte am Hallenturnier in Sumiswald“

Guter 3. Rang am Heimturnier in Ittigen

Sonntag 29.01.2017 Hallenturnier Ittigen

Bekanntlich sind Hallenturniere zu gewinnen überhaupt kein Ziel von mir als Trainer. Hallenturniere sollen Spass machen und jeder sollte so viel wie möglich spielen. Natürlich möchten wir dennoch guten Fussball zeigen, was aber kein Widerspruch sein muss. So haben sich heute nicht weniger als 8 verschiedene Spieler (Bleron traf später noch im Penaltyschiessen, somit hatten alle Feldspieler ihr Tor) als Torschützen feiern lassen können.

Continue reading „Guter 3. Rang am Heimturnier in Ittigen“

Hallenturnier Lerchenfeld

Im Rahmen des Weekends in Frutigen trat man am Sonntag in Uetendorf zum Hallenturnier in Lerchenfeld an. Mit 2 Teams versuchte man den Hallenteufel zu vertreiben. Dies gelang aber nur zum Teil. Beide Teams erreichten 8 Punkte und den 5. Rang in der Gruppe (je 7 Teams). Die Torschützen des Turnier bestand diesmal fast nur aus Verteidigerinnen: Lona und Sabina (je 2), Carole, Anik, Stible, Andrina und Samira.

 

Nix Neues aus der Halle

Das letzte Hallenturnier in Lerchenfeld brachte nicht wirklich neue Erkenntnisse.
Dar erste Spiel brachte gegen Hünibach eine 0:2 Niederlage. Der FCZ konnte aber reagieren und schlug im zweiten Spiel Lerchenfeld b dank eines Tores von Samira mit 1:0. Danach folgten 4(!) 0:0 in Folge. Gegen Schüpfen, Lerchenfeld c, Frutigen und Femina war man zwar besser, aber Tore gab es keine. Da vor dem letzten Gruppenspiel das Weiterkommen bereits gegessen war, losten wird die Positionen für das letzte Spiel. So kam es dass Daria ins Tor musste, Sara und Dänele verteidigten oder Lona die Regisseurin spielen musste. Und tatsächlich fielen die Tore nun: Lule brachte uns mittels Penalty in Führung. Danach patzte unsere Torwartin zweimal nicht unerheblich :-). Andrina glich aus und schoss mit der Sirene sogar noch das 3-2. Dieses wurde nicht mehr anerkennt. Am Schluss blieb Gruppenrang 4 von 7.

Haarsträubende Chancenauswertung

Im ersten Spiel des Hallenturnier in Oberburg traf man auf den Gastgeber. 0:3 das zu hohe Resultat. Spiel 2 gegen Ellikon-Marthalen 2 endete 0:0, obwohl man genug Chancen hatte. Schlimmer war dann das 1:1 gegen Ellikon-Marthalen 1. Chancen zuhauf wurden kläglich vergeben. Teils erinnerte das Ganze an eine Slapstick-Komödie. Wenigstens konnte Daria Sekunden vor Schluss die Niederlage verhindern. Mit einem Sieg gegen Femina Worb wäre sogar das Finale wieder in Reichweite gerückt. Sara brachte uns hochverdient in Führung. Aber da wir wieder Chancen zuhauf vergaben, traf Worb unverdient zum Ausgleich. Im letzten Gruppenspiel änderte sich das Bild nicht. Kirchberg war effizienter und gewann 1:0. 5 Spiele, 5. Rang, 2 Tore, 3 Punkte. Schade, mit mehr (Achtung Zitat Christian Gross!) Dominanz vor dem Tor wäre hier der Final machbar gewesen.

Durchwachsener Auftritt in Kirchberg

Rang 4 beim Hallenturnier in Kirchberg. Die Modalitäten liessen allerdings nicht viel Attraktivität zu. Nur auf einer Seite mit Bande (nur 1 Meter), 5 Feldspielerinnen (1 zuviel) und keine klaren Schiedsrichter-Entscheidungen taten dem Fussball nicht gut. Doch das galt für alle Teams, deswegen darf dies nur bedingt als Ausrede gelten. Nach einem 0:0 im Startspiel gegen Kirchberg, gab es im Spiel gegen Turniersieger Hünibach ein enttäuschendes und unglückliches 0:1. Nach zwei weiteren 0:0 (gegen Schüpfen und Bethlehem) siegte man im letzten Gruppenspiel gegen Lotzwil durch ein Tor von Samira mit 1:0. 5 Spiele, 6 Punkte und ein Torverhältnis von 1:1. Attraktiver Hallenfussball sieht anders aus.

Guter 6. Platz am Hallenturnier in Aarwangen

Im ersten Spiel traf man auf den FC Bettlach aus der 3.Liga. Der FCZ spielte sehr stark, kombinierte sich toll durch und gewann durch Tore von Andrina, Sara, Marina und Samira mit 4:1. Im zweiten Spiel hatte man gegen den späteren Turniersieger Old Boys Basel aus der 2. Liga keine Chance und verlor hoch mit 0:5. Mit dem FC Niederbipp wartete gleich der nächste 2.Ligist. Dank Toren von Annu und Marina gewann man mit 2:0 und hatte nun die Chance mit einem Sieg gegen die punktelosen Wildcats aus Wynau den kleinen Final zu erreichen. Doch der FCZ spielte zu überheblich und fahrig und verlor mit 0:2. Das Spiel musste ein Viertelstunde unterbrochen werden, weil sich Marina Lehnert (2 Tore in ihrem ersten Einsatz mit dem FCZ!) verletzte. Gute Besserung Marina. Nun wartete noch das Spiel um Platz 5 und 6 gegen Aegeri-Menzingen. Samira brachte den FCZ in Führung, danach konnte man aber die zum Teil hochkarätigen Chancen nicht mehr nutzen und verlor am Schluss viel zu hoch mit 1:5. Mit etwas mehr Konzentration wäre Rang 3 oder 4 dringelegen, aber immerhin konnte man einen 2. Ligisten und einen 3. Ligisten bezwingen. Und der sensationelle Kuchen schmeckte danach immer noch super! Danke Ladies dafür!!!!