Der Abschlussbericht von Lars und Fredrik

Der Captain und Vizecaptain haben für uns die vergangene Saison Revue passieren lassen. Eine tolle Saison in der Coca Cola League geht zu Ende. Ein 4. und ein 6. Platz, der Sieg am Hallenturnier in Ittigen und das Trainingslager in Kempten waren die Highlights. Damit schliesst sich das Kapitel C-Junioren. Die meisten Spieler werden nun bei den B-Junioren versuchen wieder erfolgreich zu sein und weiter Fortschritte zu machen.

Mit einem neu zusammengewürfelten Team wollte man als Aufsteiger doch gleich in der obersten Juniorenliga – der Coca-Cola-Junior-League bestehen.

Das Ziel war natürlich ganz klar der Klassenerhalt. Die Vorbereitung verlief durchzogen. Trotzdem reiste man mit viel Selbstvertrauen nach Bremgarten zum Saisonstart. Man konnte das Derby gegen Goldstern in einem umkämpften Spiel mit 4:2 für sich entscheiden. Das Spiel gegen das Team Chiesetau (gegen welches man drei Wochen zuvor 3:8 verlor) konnte man nach einem 0:2 und 1:3 Rückstand mit viel Moral noch 5:3 gewinnen. Somit war der Saisonstart geglückt und man träumte bereits von den Top 5. Nach den zwei Siegen verlor man die eigentlich ausgeglichene Hitzeschlacht von Ostermundigen mit 4:1. Es folgte ein 4:4 gegen Belp, ein 2:1 Sieg gegen Dürrenast und eine 1:3 Niederlage gegen den FC Bern. Dann war das erste Cupspiel gegen Safnern angesagt, welches man locker mit 13:1 gewann. Zurück in der Meisterschaft konnte man den letztplatzierten SV Lyss mit 4:1 bezwingen. Mit diesen drei zusätzlichen Punkten hatte man den Ligaerhalt vier Runden vor Schluss bereits geschafft. Es folgte das heisse Spiel gegen den FC Weissenstein, dass man schlussendlich mit 4:3 für sich entscheiden konnte. Gegen das Team Untere Emme verlor man in einer Schlammschlacht und schlechter Leistung eigentlich mit 3:7, da die Gegner aber einen Spieler von ToBe eingesetzt hatten (was in den letzten drei Meisterschaftsspielen nicht erlaubt ist), bekam man das Spiel mit 3:0 Forfait geschenkt. Im Cup Achtelfinal gegen das motivierte Team Unter-Emmental schied man überraschend mit 1:3 aus. Trotz sehr guter Leistung verlor man gegen das Team Bern Nord mit 1:3. Gegen die YB U17 Mädchen verlor man dann nach schlechter Leistung mit 2:7. Schlussendlich schloss man die insgesamt starke Saison auf dem vierten Platz (hinter Bern, Bern Nord und Chiesetau) ab.

In der Winterpause mussten wir uns von Topscorer Manuel und Innenverteidiger Denis trennen. Auf der Goalieposition konnten wir uns mit Yanick vom SC Worb verstärken. Die Vorbereitung verlief gut, mit einem Hallenturniersieg und vielen guten Resultaten in den zahlreichen Testspielen war die Vorfreude auf den Meisterschaftsstart riesig. Nach Zwei Niederlagen, konnte man nach dem Trainingslager gegen den FC  Goldstern mit 10:2 den ersten Dreier einfahren. Gegen Chiesetau verlor man nach einer 3:0 Führung noch mit 5:3. Nach dem schwachen Auftakt war man voll im Abstiegskampf. Es folgte eine weitere Niederlage gegen den FC Bern. In einem brutalen Krimi gegen Muri-Gümligen konnte man mit Kampf und Teamgeist einen 4:3 Sieg holen, und sich ein bisschen vom Strich trennen. Die nächsten 3 Spiele konnten alle knapp gewonnen werden, und man war wieder voll im Rennen um die Top 6. Gegen Dürrenast musste man nach schwacher Leistung des Schiris eine knappe 3:2 Niederlage hinnehmen. Um das Ziel top 6 zu erreichen musste man dann im letzten Spiel den FC Courroux besiegen. Souverän besiegte man die Jurassier mit 5:2. Das Ziel konnte in einer sehr starken Gruppe erreicht werden.

Nach einem schweren Start hat sich die Mannschaft mit viel Moral und Willen wieder gefangen, und konnte sich einen sensationellen Platz unter den besten 6 Teams sicher.

Mit 18 Punkten in beiden Saisons können wir extrem stolz sein. Es war eine super Erfahrung in der CCJL gespielt zu haben. Der grösste Teil des Teams wird nun nächste Saison versuchen bei den B-Junioren um den Aufsteig in der Promotion zu spielen.

 

Lars und Fredrik

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.