SC Wileroltigen vs Team Grauholz

Ergebnisse

Club1. Hälfte2. HälfteTore
SC Wileroltigen336
Team Grauholz224

Zusammenfassung

Die Vorzeichen waren durchwachsen, hatte man doch am Vorabend erst 8 Spieler, dank der Hilfe von Ittigen konnte man mit 11 Spielern (plus Trainer als Notlösung) die Reise nach Wileroltigen antreten. Die Idee dieses Spiels war klar, man wollte erstens auf einem eher kleinen, ländlichen Rasen spielen und zweitens einen rustikaleren Gegner als zum Beispiel Weissenstein am Mittwoch. Die Jungs sollten lernen, den Ball schnell zu spielen und den Zweikämpfen aus dem Weg zu gehen. Das nicht alles aufgehen wird, war schon am Mittwoch klar, aber im Gegensatz zum guten Auftritt gegen Weissenstein, zeigte das Team Grauholz heute eine bedenkliche Leistung und zwar nicht nur sportlich sondern auch charakterlich.

Am Anfang führte man die feinere Klinge und kam durch Ibo zu einer guten ersten Chance. Das Heimteam kam in der ersten Viertelstunde ausser einem harmlosen Fernschuss nicht in die Nähe des Tores. Nach Ablauf der 15 Minuten eine hohe Flanke in den Strafraum, Frederico wurde einfach in den Rücken gestossen, daraus resultierte dann das 1:0. Darf man natürlich nie geben, aber der Schiedsrichter gab das Tor trotzdem. Statt nun ruhig weiter zu spielen, fingen einige an, jeden Pfiff zu kommentieren. Immerhin konnte man eine schnelle Antwort finden. Albnors Monstereinwurf fand den Weg zu Ibo, der den Ball über den Goalie ins Netz lobte. Das Heimteam blieb aber effizient. Wieder ein hoher Ball in den Strafraum, versuchter Fallrückzieher, zwei Spieler im Offside, das übersah der Schiri wieder und schon hiess es 1:2. Nur fünf Minuten später fiel sogar das 1:3, diesmal war das Tor sogar regulär.

Immer wenn man den Ball direkt spielte wurde es gefährlich, dies auch kurz vor der Pause, als Filip im Strafraum nur regelwidrig gestoppt wurde. Er schoss den fälligen Elfmeter gleich selber und hämmerte das Leder zum Anschlusstreffer ins Netz.

In der Pause sprach man die Fehler an. Ruhig spielen, den Ball schneller spielen und die Klappe halten. Dumm nur, das der Gegner gleich wieder traf. Nun lief gar nichts mehr und man spielte kaum mehr zwei Pässe hintereinander. Dazu konnte Güney noch eine längst fällige gelbe Karte abholen. In der 54. Minute war dann Denis wieder geschlagen nachdem er einfach mit den Händen weggestossen wurde. Unfassbar dass dies der Schiri wieder nicht sah..

Dann wurde es richtig peinlich. Albnor wurde verwarnt und provozierte mit seinem Gehabe den Schiedsrichter, so dass diesem gar keine andere Wahl blieb als Rot zu geben. Ganz ehrlich: Geht es noch dümmer? In einem Freundschaftsspiel solch eine Aktion, so dass man die Hälfte der Meisterschaft zusehen kann? Nachdem der Trainer mehrere Male gewarnt hatte. Der Rest ist schnell erzählt. Der Gast erhöhte mit einem tollen Fernschuss (da stand Denis ganz schlecht) auf 6:2, ehe sich die verbliebenen 10 Spieler zusammenrauften und durch Ibo und einem Eigentor noch auf 4:6 herankamen. Nicht, dass wir das Spiel verloren haben, sondern dass wir als Team Grauholz eine schlechte Visitenkarte abgegeben haben. Einigen Spielern fehlt es entweder an einer guten Kinderstube, an Respekt oder an Intelligenz, anders kann man sich solch ein Verhalten nicht erklären. Aber das sind halt alles Bauern…..

Nun, das muss sich aber nun sofort ändern, denn ansonsten werden wir unsere Ziele NIE erreichen. Man schadet sich, man schadet dem Ansehen des Vereins und man schadet den eigenen Mannschaftskollegen, was das Schlimmste daran ist. Keine Frage, diese Mannschaft hat Potential aber nur wenn sich jeder Spieler 100% in den Dienst der Mannschaft stellt, stellt sich der Erfolg ein. Hoffentlich hat das nun auch der Hinterletzte kapiert!

Bemerkungen: 

Team Grauholz ohne Mäder, Paunovic, Andrade, Cascini, Hauser, Ianos, Dedaj (alle abwesend) Amidi, Endrich, Eberhart (krank / verletzt)

52. Gelbe Karte Sahin,  56. Rote Karte Kameri

Eckbälle:

2:4

 

Details

Datum Zeit League Saison
5. August 2017 16:00 Testspiele 2017/18 4.Liga

Team Grauholz

1Marti Denis Torhüter
4Santos Frederico Verteidiger
18Sahin Güney Verteidiger
8Spicher Lars Verteidiger
15Radonjic Marko Mittelfeld
11Llulleci Bleron Mittelfeld
19Osai Jeremy Sturm
3Kameri Albnor Mittelfeld
5Zürcher Thierry Sturm
21Pavlovic Filip Sturm
7Cam Ibrahim Sturm

Platz

Saane
Rewag 1, 3203 Mühleberg, Schweiz